Über uns

Die Pfarrei St. Michael in Dietlikon und Wangen-Brüttisellen wurde 1970 gegründet. Das Territorium der Pfarrei wurde aus einem Zusammenzug von Gebieten, die bis anhin zu zwei Pfarreien gehörten, gebildet. Einerseits wurde die politische Gemeinde Dietlikon und der Ortsteil Brüttisellen – sie gehörten bis anhin zur Pfarrei St. Antonius, Wallisellen, und andererseits der Ortsteil Wangen – zur Pfarrei Dübendorf gehörend – zum Territorium der Pfarrei St. Michael zugeschlagen. Nach wie vor gehört die Pfarrei St. Michael zur (politisch definierten) Kirchgemeinde von Wallisellen.
Heute zählt die Pfarrei gut 4400 katholische Einwohner und Einwohnerinnen (jeweils etwa 2200 in Dietlikon und in Wangen-Brüttisellen). Dies entspricht ziemlich genau einem Drittel der Gesamtbevölkerung der beiden politischen Gemeinden. Von diesen 4000 Katholiken und Katholikinnen sind über ein Viertel ausländischer Herkunft, wobei die Italiener und Italienerinnen mit über 700 den Grossteil ausmachen.