Ostergarten

Rückblick zum Ostergarten

Download: Reflexion Projekt Ostergarten 2020

Der Ostergarten

Die emotionale Zeitreise durch den Ostergarten nahm die Besuchenden mit durch die letzten Stationen von Jesus Christus auf dieser Erde bis hin zur Auferstehung. Dieser Weg vom Dunkel ins Licht, von den Abgründen tiefster Verzweiflung hin zum hoffnungsvollen Neuanfang und dem Eintauchen in die Fülle des Leben, war angesichts der Corona-Pandemie aktueller denn je – und hat deshalb auch Menschen berührt, die mit der Kirche «nichts am Hut haben» jedoch auf der Suche nach Antworten sind.

Download:
Information Ostergarten

Was ist der Ostergarten?

Der Ostergarten war ein besonderes Projekt in der Fastenzeit 2020: Im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläum der Pfarrei wurden mehrere Räume im Pfarreizentrum gemäss den Stationen der Passionsgeschichte liebevoll gestaltet: Abendmahlsaal, Garten Gethsemane, Verleugnung durch Petrus, Verurteilung durch Pilatus, Kreuzigung und Auferstehung. Die Besucherinnen und Besucher tauchten ein in das historische Geschehen zur Zeit Jesu und erlebten die Ostergeschichte mit allen Sinnen.

Wie erlebt man den Ostergarten?

Der Ostergarten war keine Ausstellung sondern konnte zwischen dem 2. Juni  und 10. Juli nur im Rahmen einer begleiteten, rund einstündigen Führung besichtigt werden.