Oberstufenprojekt

Am 25. Juni feierten unsere 6. Klässler im Familiengottesdienst zusammen mit ihren Eltern den Abschluss der Primarschulzeit. – Im August gehören sie dann zu den «kleinen Grossen» in der Oberstufe oder am Gymi. Ein wichtiger Schritt auch für die Eltern, werden sie doch dann nach und nach ihre eigenen Freiräume erobern.

Mit dem Oberstufenprojekt der Pfarrei wollen wir diese wichtige Phase im Leben der Jugendlichen begleiten. Dabei sollen sie im praktischen Tun erproben, was es bedeutet «Christ» zu sein. Und da, wie es A. De Saint-Exupery im Kleinen Prinzen schreibt nur das «einzigartig wird, mit dem wir uns vertraut gemacht haben», geht es in der Oberstufe weniger um das «Lernen», sondern um das «Tun»! Dazu gehört auch das Mitfeiern der Gottesdienste aber vielleicht auch einmal der Mut darin einen kleinen Beitrag zu leisten. Und vor allem geht es um die Aufmerksamkeit, wie und wo wir einander gegenseitig unterstützen und helfen können.

Wichtig ist auch weiter die Begleitung und Unterstützung durch die Eltern. Denn so wie das Sprechen, Lesen und Rechnen nicht einfach vom Himmel fällt, braucht es besonders für einen tragfähigen Glauben das Vor-Bild und die Unterstützung durch die Eltern und vielleicht können auch Grosseltern, Paten und Freunde mitunterstützen. Und dann braucht es nach der Oberstufenzeit nicht mehr viel um parat zu sein für die Firmung!

Das detaillierte Konzept findet sich auf der Homepage. Nach den Sommerferien erhalten alle Oberstüfler weitere Infos zugesandt. Für Fragen und Ideen melden Sie sich einfach.