Kinderlager Wyssachen

In der 2. Frühlingsferienwoche unternahm eine kleine, dafür umso lautstarke Gruppe von Kindern eine Weltreise. Ausser dass es am ersten Tag nach Holland ging, wusste noch niemand so genau, welche Länder bereist werden sollen. So war es jeden Morgen eine Überraschung, in welchem Land wir aufwachten. Spätestens bei der Passkontrolle wurde jedem klar, wo wir gelandet waren. Nebst Holland waren auch noch Saudi Arabien, Italien, Botswana und Rio de Janeiro Stationen unserer Reise. In Holland lernten wir typische Spiele dieses Volkes kennen, während wir in Italien in einen Mafiaclankampf um Ländereien verwickelt waren. In Rio versuchten wir die Cristo-Statue nachzuahmen und natürlich war Carneval mit Samba tanzen angesagt. In Dubai fanden wir uns auf einem Basar wieder und mussten uns mit den speziellen Gepflogenheiten dieses Volkes auseinandersetzen. Botswana ist ja bekanntlich sehr reich an Boden-schätzen. Wir wollten uns ebenfalls auf die Suche nach Edelmetallen machen, doch leider wurde unser Führer gekidnappt und nach einer spannenden Schnitzeljagd kochten wir uns im Wald feine Älplermakkaronen.

Am 3. Tag beschäftigten wir uns mit Konfuzius und versuchten mit Stäbchen zu essen – Willkommen bei den Chinesen. Auch Amerika fehlte nicht auf unserer Reise. Es entstanden spannende Filme in L.A. und am Abend fanden die verschiedenen Preisverleihungen statt, inklusive die Verteilungen der goldenen Früchte für die dämlichsten Taten dieser Woche.

So erlebten die Kinder verschiedene Länder und deren Gewohnheiten und Regeln. Nicht in jedem Land war es angenehm und wurde unser Lieblingsessen serviert, aber spannend war es alleweil. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die Küchencrew (Beatrice Egger und Elsbeth Rellstab) für die Länderspezialitäten und die hervorragende kulinarische Bewirtung während der Lagerwoche! Herzlichen Dank auch den 3 top Reiseleiterinnen Judith Flury, Federica Di Vito und Selena Arcadi für die souveräne Lagerbegleitung! Sie führten uns sicher und kompetent durch die Woche! Erinnerungsfotos von unserer Weltreise sind auf der Homepage der Pfarrei zu finden.